Fermentierter Knoblauch: 5 einfache & leckere Rezepte – fermentiert leicht gemacht

Willkommen in der Fermentations-Welt des Knoblauchs! Fermentierter Knoblauch ist ein milder und dennoch aromatischer Genuss – Er ist nicht nur eine köstliche Beilage, sondern auch eine gesunde Delikatesse. Fermentiert entfaltet der Knoblauch sein volles Aroma und wird gleichzeitig sanfter im Geschmack. Seine positiven Auswirkungen auf die Darmflora machen ihn zu einer wertvollen Ergänzung fĂĽr deine Ernährung. Tauche ein und entdecke, wie fermentierter Knoblauch deine KĂĽche bereichert!

Wirkung von fermentiertem Knoblauch

Knoblauch schmeckt nicht nur lecker, sondern ist auch super gesund für dich. Durch das Fermentieren wird die positive Wirkung von Knoblauch noch verstärkt. Hier ein paar einfache Punkte zur Wirkung:

  • Bessere Verdauung: Fermentierter Knoblauch hilft deinem Magen und Darm, weil er gute Bakterien enthält, die deine Verdauung unterstĂĽtzen.
  • Stärkt das Immunsystem: Die guten Bakterien und Antioxidantien in fermentiertem Knoblauch stärken dein Immunsystem, sodass du weniger oft krank wirst.
  • Senkt den Cholesterinspiegel: Regelmäßiger Verzehr kann dazu beitragen, deinen Cholesterinspiegel zu senken, was gut fĂĽr dein Herz ist.
  • Antioxidative Wirkung: Er hat eine starke antioxidative Wirkung, die dabei hilft, deinen Körper vor Schäden durch freie Radikale zu schĂĽtzen.

In einfachen Worten: Fermentierter Knoblauch ist super für deine Gesundheit, hilft deinem Bauch, stärkt dein Immunsystem, ist gut für dein Herz und schützt deinen Körper.

Fermentierter Knoblauch selber machen: 5 Rezeptideen

1. Klassisches Knoblauchrezept

Zutaten

  • 1 Einmachglas (ca. 500 ml) mit Schraubverschluss oder BĂĽgelverschluss
  • Frische Knoblauchzehen
  • 1-2 Teelöffel Meersalz (ohne Jod)
  • Gefiltertes Wasser (chlorfrei)

Anleitung

  • Vorbereitung: Schäle die benötigte Menge Knoblauchzehen. Achte darauf, dass die Zehen ganz bleiben.
  • Salzlake: Löse das Meersalz in einer Tasse gefiltertem Wasser auf. Die Konzentration sollte bei etwa 2-3% liegen, also 20-30 Gramm Salz pro Liter Wasser.
  • Einlegen: Gib die Knoblauch-Zehen in das saubere Glas und gieĂźe die Salzlake darĂĽber, bis die Zehen vollständig bedeckt sind. Lass oben im Glas etwas Platz, da der Fermentationsprozess Gase freisetzt.
  • VerschlieĂźen: VerschlieĂźe das Glas nicht zu fest, damit entstehende Gase entweichen können. Alternativ kannst du ein Fermentationsgewicht verwenden, um die Knoblauchzehen unter der Lake zu halten.
  • Fermentierung: Lasse den Knoblauch bei Zimmertemperatur an einem dunklen Ort (Kammer) fĂĽr 3-4 Wochen stehen. PrĂĽfe regelmäßig, ob alle Zehen unter der Lake sind und entferne bei Bedarf Schimmel.
  • Lagern: Nach ca. 3 Wochen kannst du eine Geschmacksprobe nehmen. Wenn dir das Aroma gefällt kannst du ihn im KĂĽhlschrank lagern. Dort bleibt der fermentierte Knoblauch fĂĽr mehrere Monate haltbar. 
  • Geniessen: Nun kannst du dein Knoblauch einfach als Beilage, fĂĽr Saucen, Suppen, in einer Marinade, gemahlen oder als Nährstoff reichen Snack geniessen 🙂

2. Knoblauch fermentieren mit Kräutern

Zutaten

  • 1 Einmachglas (ca. 500 ml) mit Schraubverschluss oder BĂĽgelverschluss
  • Frische Knoblauchzehen
  • 1-2 Teelöffel Meersalz (ohne Jod)
  • Gefiltertes Wasser (chlorfrei)
  • Frische Kräuter (Rosmarin, Thymian, Oregano)

Anleitung

  • Vorbereitung: Schäle die benötigte Menge Knoblauchzehen. Achte darauf, dass die Zehen ganz bleiben.
  • Salzlake: Löse das Meersalz in einer Tasse gefiltertem Wasser auf. Die Konzentration sollte bei etwa 2-3% liegen, also 20-30 Gramm Salz pro Liter Wasser.
  • Einlegen: Gib die Knoblauchzehen zusammen mit den Kräutern in das saubere Glas und gieĂźe die Salzlake darĂĽber, bis die Zehen vollständig bedeckt sind. Lass oben im Glas etwas Platz, da der Fermentationsprozess Gase freisetzt. Die Kräuter geben während der Fermentation ihr Aroma an den Knoblauch und die Lake ab.
  • VerschlieĂźen: VerschlieĂźe das Glas nicht zu fest, damit entstehende Gase entweichen können. Alternativ kannst du ein Fermentationsgewicht verwenden, um die Knoblauchzehen unter der Lake zu halten.
  • Fermentieren: Lass das Glas bei Zimmertemperatur an einem dunklen Ort fĂĽr 3-4 Wochen stehen. PrĂĽfe regelmäßig, ob alle Zehen unter der Lake sind und entferne bei Bedarf Schimmel.
  • Lagern: Nach ca. 3 Wochen kannst du eine Geschmacksprobe nehmen. Wenn dir das Aroma gefällt kannst du den fermentierten Knoblauch im KĂĽhlschrank lagern. Dort bleibt er fĂĽr mehrere Monate haltbar. 

3. Knoblauch fermentieren mit Honig

Zutaten

  • 1 Glas (ca. 500 ml) mit Schraubverschluss oder BĂĽgelverschluss
  • Frischen Knoblauch / Knoblauchzehen
  • Rohhonig


Anleitung

  • Vorbereitung: Schäle die Knoblauchzehen.
  • Einlegen: Gib die geschälten Zehen in ein sauberes Glas und fĂĽlle es mit rohem Honig, bis die Zehen komplett bedeckt sind.
  • Fermentieren: VerschlieĂźe das Glas locker und lass es bei Zimmertemperatur fĂĽr 2-3 Wochen fermentieren. Ă–ffne das Glas täglich, um eventuell entstehende Gase entweichen zu lassen und umzurĂĽhren.
  • Lagern: Nach ca. 2 Wochen kannst du das erste Mal eine Geschmacksprobe nehmen. Wenn dir das Aroma gefällt kannst du den fermentierten Knoblauch im KĂĽhlschrank lagern. Dort bleibt er fĂĽr mehrere Monate haltbar. 

4. Fermentierter Knoblauch mit Rosmarin und Zitrone

Zutaten

  • 1 Einmachglas (ca. 500 ml) mit Schraubverschluss oder BĂĽgelverschluss
  • Frische Knoblauchzehen
  • 1-2 Teelöffel Meersalz (ohne Jod)
  • Gefiltertes Wasser (chlorfrei)
  • 2-3 Zweige Rosmarin
  • 1 Zitrone

Anleitung

  • Vorbereitung: Schäle die Knoblauchzehen. Achte darauf, dass sie ganz bleiben.
  • Salzlake: Löse das Meersalz in einer Tasse gefiltertem Wasser auf. Die Konzentration sollte bei etwa 2-3% liegen, also 20-30 Gramm Salz pro Liter Wasser.
  • Einlegen: Gib die Knoblauchzehen zusammen mit dem Rosmarin und der Zitrone in das saubere Glas und gieĂźe die Salzlake darĂĽber, bis die Zehen vollständig bedeckt sind. Lass oben im Glas etwas Platz, da der Fermentationsprozess Gase freisetzt.
  • VerschlieĂźen: VerschlieĂźe das Glas nicht zu fest, damit entstehende Gase entweichen können. Alternativ kannst du ein Fermentationsgewicht verwenden, um die Knoblauchzehen unter der Lake zu halten.
  • Fermentieren: Lass das Glas bei Zimmertemperatur an einem dunklen Ort fĂĽr 3-4 Wochen stehen. PrĂĽfe regelmäßig, ob alle Zehen unter der Lake sind und entferne bei Bedarf Schimmel.
  • Lagern: Nach ca. 3 Wochen kannst du eine Geschmacksprobe nehmen. Wenn dir das Aroma gefällt kannst du den fermentierten Knoblauch im KĂĽhlschrank lagern. Dort bleibt er fĂĽr mehrere Monate haltbar. 

5. Knoblauch fermentieren mit Chili

Zutaten

  • 1 Glas (ca. 500 ml) mit Schraubverschluss oder BĂĽgelverschluss
  • Frische Knoblauch-Zehen
  • 1-2 Teelöffel Meersalz (ohne Jod)
  • Gefiltertes Wasser (chlorfrei)
  • Chilischoten ganz oder zerkleinert (je nach Vorlieben)


Anleitung

  • Vorbereitung: Schäle die Zehen. Achte darauf, dass sie ganz bleiben.
  • Salzlake: Löse das Meersalz in einer Tasse gefiltertem Wasser auf. Die Konzentration sollte bei etwa 2-3% liegen, also 20-30 Gramm Salz pro Liter Wasser.
  • Einlegen: Gib die Zehen zusammen mit den ganzen oder zerkleinerten Chilischoten in das saubere Glas und gieĂźe die Salzlake darĂĽber, bis die Zehen vollständig bedeckt sind. Lass oben im Glas etwas Platz, da der Fermentationsprozess Gase freisetzt. Die Chilis verleihen eine angenehme Schärfe.
  • VerschlieĂźen: VerschlieĂźe das Glas nicht zu fest, damit entstehende Gase entweichen können. Alternativ kannst du ein Fermentationsgewicht verwenden, um die Zehen unter der Lake zu halten.
  • Fermentieren: Lass das Glas bei Zimmertemperatur an einem dunklen Ort fĂĽr 3-4 Wochen stehen. PrĂĽfe regelmäßig, ob alle Zehen unter der Lake sind und entferne bei Bedarf Schimmel.
  • Lagern: Nach ca. 3 Wochen kannst du eine Geschmacksprobe nehmen. Wenn dir das Aroma gefällt kannst du den fermentierten Knoblauch im KĂĽhlschrank lagern. Dort bleibt er fĂĽr mehrere Monate haltbar. 

Allgemeine Tipps und Tricks:

Sauberkeit ist entscheidend: Stelle sicher, dass alle Gläser und Werkzeuge, die du verwendest, sauber sind, um die Fermentation nicht durch unerwünschte Bakterien zu beeinträchtigen.
Geduld ist der SchlĂĽssel: Fermentation ist ein langsamer Prozess. Gib den Knoblauchzehen ausreichend Zeit, um ihr volles Aroma zu entwickeln.
Experimentiere: Zögere nicht, mit verschiedenen Kräutern, Gewürzen oder Fermentationszeiten zu experimentieren, um verschiedene Geschmacksprofile zu entdecken. Du kannst auch ausprobieren, wie es dir schmeckt, Knoblauch mit anderem Gemüse zusammen zu fermentieren, als Beispiel: mit Rote Bete, Gurken, Tomaten oder was dich gerade geschmacklich anspricht 🙂

Wie du fermentierter Knoblauch in der KĂĽche verwenden kannst

Fermentierter Knoblauch ist super lecker! Es ist ein vielseitiges Ferment, das nicht nur gesundheitliche Vorteile bietet fĂĽr dein Immunsystem, sondern auch deine KĂĽche geschmacklich bereichert. Experimentiere mit den Rezepten und finde deine eigenen Lieblingsgerichte mit diesem probiotischen Superfood.

  • Fermentierter Knoblauch im Hummus: PĂĽriere fermentierten Knoblauch zusammen mit Kichererbsen, Tahini, Zitronensaft und Olivenöl fĂĽr einen geschmacklich intensiven Hummus.
  • Fermentierter Knoblauchbutter: Vermische weiche Butter mit fein gehacktem fermentierten Knoblauch und etwas frischen Kräutern. Ideal als Brotaufstrich oder zum Verfeinern von Steaks.
  • Salatdressing mit fermentiertem Knoblauch: ZerdrĂĽcke einige Zehen fermentierten Knoblauch und verquirle sie mit Olivenöl, Balsamico-Essig, Senf, Salz und Pfeffer fĂĽr ein aromatisches Dressing.
  • Fermentierte Knoblauchmayonnaise: Mixe fermentierten Knoblauch in deine hausgemachte Mayonnaise fĂĽr einen extra Kick.
  • Fermentierter Knoblauch-Pasta: Brate gekochte Pasta mit fermentiertem Knoblauch, etwas von der Fermentationslake, frischen Tomaten, Basilikum und Olivenöl an. Einfach und köstlich.

Häufig gestellte Fragen zum Thema: Fermentierter Knoblauch

FĂĽr was ist fermentierter Knoblauch gut?

Knoblauch fermentiert ist gut für die Gesundheit, da er die Verdauung fördert, das Immunsystem stärkt und den Blutdruck regulieren kann. Er hat auch entzündungshemmende und antioxidative Eigenschaften, die zur allgemeinen Gesundheit beitragen können.

FĂĽr was ist der schwarze Knoblauch gut?

Die schwarze Knoblauch Knolle, eine fermentierte Variante, bietet ähnliche gesundheitliche Vorteile wie fermentierter Knoblauch, ist jedoch milder im Geschmack und reicher an Antioxidantien. Er kann die Immunfunktion unterstützen, die Herzgesundheit verbessern und zur Entgiftung des Körpers beitragen.

Wie viel Bio schwarzer Knoblauch sollte man am Tag zu sich nehmen?

Die empfohlene tägliche Menge an schwarzen Knoblauch variiert, aber im Allgemeinen werden ein oder zwei Zehen pro Tag empfohlen. Es ist jedoch wichtig, die individuellen Bedürfnisse und Reaktionen des eigenen Körpers zu berücksichtigen und gegebenenfalls mit einem Arzt Rücksprache zu halten.

Kann man schwarzen Knoblauch im Supermarkt kaufen?

Während fermentierter Knoblauch in spezialisierten Geschäften oder online erhältlich ist, ist schwarzer Knoblauch möglicherweise nicht in jedem Supermarkt verfügbar. Er kann jedoch in größeren Lebensmittelgeschäften oder Spezialgeschäften für gesunde Ernährung gefunden werden.

Wie hat dir der Artikel und die Rezepte zum Thema: Fermentierter Knoblauch gefallen? Lass es mich gerne in den Kommentaren wissen 🙂

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Nach oben scrollen