Tomaten fermentieren – Anleitung und 3 leckere Rezeptideen

Willkommen in diesem Artikel rund um das Thema Tomaten fermentieren! Hier erfährst du, wie du köstliche fermentierte Tomaten herstellen kannst, die nicht nur lecker sind, sondern auch voller gesunder Mikroorganismen und Aromen stecken. Die Fermentation ist eine großartige Möglichkeit, Tomaten haltbar zu machen und ihnen gleichzeitig einen einzigartigen Geschmack zu verleihen. In diesem Artikel teilen wir eine einfache Anleitung sowie drei köstliche Rezeptideen, damit deine fermentierten Tomaten garantiert gelingen. Lass uns gemeinsam in die faszinierende Welt des Tomatenfermentierens eintauchen!

Tomaten fermentieren: Eine einfache Anleitung

Auswahl der Tomaten

Wähle reife, aber nicht überreife Tomaten für dein Projekt. Sie sollten fest sein und keine Anzeichen von Verderb oder Faulstellen aufweisen.

Vorbereitung der Tomaten

Wasche die Tomaten gründlich unter kaltem Wasser, um Schmutz und Rückstände zu entfernen.
Entferne den Stielansatz und schneide die Tomaten je nach Größe in Hälften oder Viertel.

Optional: Zahnstocher können hilfreich sein, um Löcher in die Tomaten zu stechen, bevor du mit dem Fermentationsprozess beginnst. Dies kann die Geschwindigkeit beim Fermentieren erhöhen und gewährleisten, dass die Lake effektiv in die Tomaten eindringt.

Salzlake vorbereiten

Bereite eine Salzlake vor, indem du 1 Liter Wasser mit 2-3 Esslöffeln nicht-jodiertem Salz (Meersalz) vermischst. Stelle sicher, dass das Salz vollständig gelöst ist.

Fermentationsgefäss vorbereiten

Spüle ein Glas oder Fermentationsgefäss gründlich mit heißem Wasser aus, um es zu sterilisieren.
Platziere die vorbereiteten Tomatenhälften oder -viertel im Glasgefäß.

GewĂĽrze hinzufĂĽgen

Du kannst deinen Tomaten verschiedene Gewürze hinzufügen, um das Aroma zu verfeinern. Beliebte Optionen sind Knoblauchzehen, frische Kräuter wie Basilikum, Oregano oder Rosmarin, oder sogar Chilis für einen würzigen Kick.

Tomaten mit Salzlake bedecken

Gieße die vorbereitete Salzlake über die Tomaten im Glasgefäß, bis sie vollständig bedeckt sind. Die Tomaten sollten unter der Flüssigkeit bleiben, um Schimmelbildung und Bakterien zu vermeiden.

Abdecken und fermentieren lassen

Decke das Glasgefäß mit einem Deckel oder einem sauberen Geschirrtuch ab, um Insekten fernzuhalten, und lasse es bei Zimmertemperatur an einem dunklen Ort fermentieren.
Während der Fermentation solltest du das Glasgefäß täglich öffnen, um entstehende Gase entweichen zu lassen und sicherzustellen, dass die Tomaten unter der Flüssigkeit bleiben.

Geschmackskontrolle

Nach etwa 3-5 Tagen kannst du anfangen, die fermentierten Tomaten zu probieren, um das Aroma zu ĂĽberprĂĽfen. Die Fermentation ist abgeschlossen, wenn die Tomaten den gewĂĽnschten Geschmack erreicht haben.

Geniessen 🙂

Tomaten zu fermentieren ist eine wunderbare Methode dein GemĂĽse länger haltbar zu machen, aber es bringt dir auch eine bereichernde Abwechslung in die KĂĽche. Du kannst sie dann als Beilage oder Snack geniessen, sie aber auch zum Einkochen oder als Salsa verwenden. 


Tipps:

Tomaten können je nach Vorliebe 3-7 Tage oder länger fermentiert werden. Je länger sie fermentieren, desto intensiver wird der Geschmack.
Sobald dein Fermentiertes den gewĂĽnschten Geschmack erreicht haben, kannst du es im KĂĽhlschrank lagern, dort bleiben die Tomaten im Glas mehrere Wochen bis Monate haltbar.
Achte darauf, sauberes Equipment zu verwenden und hygienische Praktiken einzuhalten, um eine sichere Fermentation zu gewährleisten.

3 leckere Rezeptideen zum Tomaten fermentieren

1. Klassisch fermentierte Kirschtomaten

Zutaten:

500g Kirschtomaten
2-3 Knoblauchzehen
1 Liter Wasser
2 Esslöffel Meersalz (nicht jodiert)
Einige Basilikumblätter
Ein paar Pfefferkörner


Anleitung:

  • Vorbereitung: Löse das Salz im Wasser auf, um die Lake herzustellen. Wasche die Tomaten und den Knoblauch. Die Tomaten mehrmals einstechen, damit die Salzlake eindringen kann.
  • Schichtung im Glas: Gib die Knoblauchzehen, Pfefferkörner und Basilikumblätter in ein sauberes Fermentationsglas. FĂĽge die Kirschtomaten hinzu und gieĂźe die Lake darĂĽber, bis die Tomaten vollständig bedeckt sind.
  • Fermentationsprozess: VerschlieĂźe das Glas mit einem Deckel oder einem sauberen Tuch. Lass die Tomaten bei Raumtemperatur an einem dunklen Ort fĂĽr 3 bis 7 Tage fermentieren. ĂśberprĂĽfe täglich, ob die Tomaten immer noch vollständig von der Lake bedeckt sind und lasse Gase entweichen, indem du den Deckel anhebst.
  • Lagerung: Nach 3-7 Tagen kannst du die Tomaten in den KĂĽhlschrank stellen, dort bleiben sie ĂĽber mehrere Wochen haltbar.

2. Scharfe fermentierte Tomaten

Zutaten:

500g reife Tomaten, geviertelt
1 Liter Wasser
2 Esslöffel Meersalz
2-3 frische Chilischoten, je nach gewünschter Schärfe
1 Teelöffel Senfkörner
1 Teelöffel Koriandersamen


Anleitung:

  • Vorbereitung: Bereite die Lake mit Wasser und Salz vor. Tomaten und Chilischoten waschen.
  • Schichtung: Lege die Senf- und Koriandersamen zusammen mit den Chilischoten in ein Fermentationsglas. FĂĽge die gewaschenen Tomatenviertel hinzu und bedecke sie vollständig mit der FlĂĽssigkeit.
  • Fermentationsprozess: VerschlieĂźe das Glas mit einem Deckel oder einem sauberen Tuch. Lass die Tomaten bei Raumtemperatur an einem dunklen Ort fĂĽr 3 bis 7 Tage fermentieren. ĂśberprĂĽfe täglich, ob die Tomaten immer noch vollständig von der Lake bedeckt sind und lasse Gase entweichen, indem du den Deckel anhebst.
  • Lagerung: Nach 3-7 Tagen kannst du die Tomaten in den KĂĽhlschrank stellen, dort bleiben sie ĂĽber mehrere Wochen haltbar.

3. Mediterran fermentierte Tomaten

Zutaten:

500g Roma-Tomaten, halbiert
1 Liter Wasser
2 Esslöffel Meersalz
Mehrere Zweige frischer Rosmarin
Mehrere Zweige frischer Thymian
1-2 Lorbeerblätter
Einige Knoblauchzehen, leicht angedrĂĽckt


Anleitung:

  • Vorbereitung: Löse das Salz im Wasser auf. Wasche die Tomaten, Rosmarin, Thymian und den Knoblauch.
  • Schichtung: Gib Knoblauch, Rosmarin, Thymian und Lorbeerblätter in ein Fermentationsglas. FĂĽge die Tomaten hinzu und bedecke sie mit der Lake.
  • Fermentationsprozess: VerschlieĂźe das Glas mit einem Deckel oder einem sauberen Tuch. Lass die Tomaten bei Raumtemperatur an einem dunklen Ort fĂĽr 3 bis 7 Tage fermentieren. ĂśberprĂĽfe täglich, ob die Tomaten immer noch vollständig von der Lake bedeckt sind und lasse Gase entweichen, indem du den Deckel anhebst..
  • Lagerung: Nach 3-7 Tagen kannst du die Tomaten in den KĂĽhlschrank stellen, dort bleiben sie ĂĽber mehrere Wochen haltbar.

Häufig gestellte Fragen zum Thema Tomaten fermentieren

Wie lange halten sich fermentierte Tomaten?

Fermentierte Tomaten halten sich je nach Fermentationsdauer und Lagerbedingungen normalerweise mehrere Monate im Kühlschrank. Eine längere Fermentationszeit kann zu einem intensiveren Geschmack führen.

Welches GemĂĽse kann fermentiert werden?

Eine Vielzahl von GemĂĽsesorten kann fermentiert werden und es gibt eine Menge von leckeren und einfachen Rezepte, darunter Rote Bete, Rotkohl, Karotten, Gurken, RĂĽben, Paprika, Knoblauch und natĂĽrlich Tomaten.

Warum im Dunkeln Fermentieren?

Das Fermentieren im Dunkeln schützt die fermentierenden Lebensmittel vor direkter Sonneneinstrahlung, die die Fermentation beeinträchtigen und unerwünschte Geschmacksveränderungen verursachen kann.

Wie lange muss ich Fermentieren?

Die Fermentationsdauer hängt von verschiedenen Faktoren ab, einschließlich der Umgebungstemperatur, der Art des Gemüses und deinem persönlichen Geschmack. Im Allgemeinen dauert die Fermentation etwa 3 bis 10 Tage, aber du kannst den Fermentationsprozess entsprechend deinem Geschmack und deinen Vorlieben anpassen.

Kann ich auch Cherrytomaten nehmen?

Ja, du kannst auch Cherrytomaten verwenden. Sie eignen sich gut für dieses Verfahren und können köstliche fermentierte Ergebnisse liefern

Wie hat dir der Beitrag zum Thema Tomaten fermentieren gefallen? Lass es mich gerne in den Kommentaren wissen 🙂

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Nach oben scrollen